Side und Alanya

Ruinen in Side

Ruinen in Side (© kvan1-flickr.com)

Side ist eine Region an der Türkischen Riviera und gleichzeitig der Name einer historischen Küstenstadt in der Türkei. In der Altstadt von Side sind noch Teile der alten Stadtmauer erhalten geblieben. Auch das einzige Amphitheater der Türkei, das nicht an einem Hang steht, kann man hier besichtigen. In einem früheren Römerbad befindet sich heute ein archäologisches Museum und auch die Reste des Apollon-Tempels sind einen Ausflug wert. Viele weitere historische Ruinen laden hier zu einer Besichtigungstour ein. Unter anderem sollte man die Aquädukte, die Basilika und die Große Therme ansehen und auch die Staatsangora ist einen Besuch wert.

Blick über Alanya

Blick über Alanya (© ozgurmulazimoglu-flickr.com)

Die weißen, flachen Sandstrände von Side sind kilometerlang und bieten der ganzen Familie Platz zum Toben und Erholen.

Einkaufen kann man hier auch überall und vor allem die türkische Handwerkskunst und der Goldschmuck der Gegend sind weltberühmt. Ob man am Kleopatrastrand liegen oder die Burg von Alanya besichtigen will, die Region bietet viel Abwechslung und auch die Seldschukische Schiffswerft beeindruckt jeden Besucher. Beim Bummel durch die verwinkelte Altstadt entdeckt man immer wieder neue Sehenswürdigkeiten und der Charme von Alanya begeistert jedes Jahr wieder aufs Neue.

Empfehlen/Bookmark

Teilen heisst lieben!

Empfehle reiseinfoweb.de deinen Freunden und Bekannten via Facebook und Twitter, über E-Mail oder einfach am Telefon. Wenn du eine Webseite hast, verlinke uns bitte!