Antalya und Belek

Antalya (© Senol Demir-flickr.com)

Antalya ist die bekannteste Region der Türkei, denn hier kommen die meisten Urlauber am Flughafen an. Die Region um die gleichnamige Provinz hat viel Sehenswertes und auch kulturelle Highlights zu bieten. Auf einem Felsplateau über dem Meer gelegen sind die weißen Sandstrände ein Traum für jeden Urlauber. Die besten Reisezeiten für diese Region sind Frühling und Herbst. Im Sommer kann es in Antalya sehr heiß werden und selbst die Einwohner flüchten dann gern ins nahe gelegene

Belek (© Senol Demir-flickr.com)

Taurusgebirge. Auf den Gipfeln der Berge hier kann man Skifahren, Snowboarden oder durch die Winterlandschaft wandern und so Strand- und Winterurlaub in einem genießen.

In Belek kann man den Garten der Toleranz besuchen. In diesem Park stehen eine Kirche, eine Synagoge und eine Moschee. Die Investoren setzen hier auf ein friedliches Miteinander der verschiedenen Religionen. Die Olivenbäume in Belek entzogen dem Sumpfboden über viele Jahre das Wasser und Golfplätze, wodurch moderne Ferienanlagen entstehen konnten. Die Stadt bietet vor allem Wellness und Erholung und wer den lauten Tourismushochburgen entfliehen möchte, ist hier genau richtig. Viele Fußballvereine haben hier in den Wintermonaten ihr Trainingslager, denn dann sind die meisten Hotels geschlossen.

Empfehlen/Bookmark

Teilen heisst lieben!

Empfehle reiseinfoweb.de deinen Freunden und Bekannten via Facebook und Twitter, über E-Mail oder einfach am Telefon. Wenn du eine Webseite hast, verlinke uns bitte!