Spanien: Iberia streikt am 29.12.11

Die gute Nachricht zuerst: Nicht alle spanischen Fluglinien wollen am 29.12. streiken, sondern nur die Flieger (bzw. ein Großteil von ihnen) der Gesellschaft Iberia sollen am Boden bleiben – so wie es beim vorgestrigen Streik auch schon war. Und noch eine gute Nachricht: Auch die Iberia wird wohl wiederum besonders wichtige Flugverbindungen, wie etwa die zu den Balearen und den Kanaren, zumindest teilweise aufrecht erhalten. Und noch eine dritte gute Nachricht gibt es wohl: Wie schon beim vorgestrigen Iberia-Streik gehandhabt, sollen „sitzen gebliebene“ Fluggäste möglichst von den Fliegern anderer Gesellschaften (oder anderen Verkehrsmitteln) mitgenommen werden, die Iberia kümmert sich darum.

Die schlechte Nachricht ist im Gesagten bereits enthalten: Am 29.12., pünktlich zum Beginn des Silvesterflugverkehrs, wird ein Großteil (vermutlich wieder rund drei Viertel) der Iberia-Maschinen am Boden bleiben. Der Streik richtet sich gegen die Etablierung des Billigfliegers aus eigenem Hause „Iberia Express“, der künftig einen Großteil des innereuropäischen Flugverkehrs der Iberia abwickeln soll. Welche Befürchtungen die Gewerkschaft damit verbindet, kann man sich leicht ausmalen.

Für Silvesterreisende bedeutet die Streikankündigung, dass sie sich – wieder mal – im Detail und zeitnah bei ihrem Veranstalter oder natürlich bei der Fluggesellschaft selbst nach dem konkreten Stand der Dinge erkundigen müssen. Nach den ERfahrungen von vorgestern zu urteilen, wird jedoch der notwendige Transport der Reisenden in den allermeisten Fällen gewährleistet, und die Urlaubsfreude wird nur am Rande getrübt. Mit welcher Fluglinie auch immer man am Zielflughafen schließlich landen wird.

Empfehlen/Bookmark
Kommentare sind geschlossen.

Teilen heisst lieben!

Empfehle reiseinfoweb.de deinen Freunden und Bekannten via Facebook und Twitter, über E-Mail oder einfach am Telefon. Wenn du eine Webseite hast, verlinke uns bitte!