Thessalien

Pindos

Pindos (© GNU - e.wikipedia.org)

Südlich von Makedonien liegt Thessalien, eine weitere historische Region in Griechenland. Auch hier gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die anschaulich von der Vergangenheit Griechenlands erzählen. Eine der schönsten und auch faszinierendsten Sehenswürdigkeiten in Thessalien, sind die Felsenklöster der Meteora. Auf den bizarr geformten, steil abfallenden 24 Felsen, errichteten Mönche vor rund 600 Jahren ihre Klöster und zwar genau auf der Spitze und das in einer atemberaubenden Höhe. Nicht weniger eindrucksvoll sind die Ruinen des Iolkos Palastes, nahe der Stadt Volos. Von dieser Stelle aus, soll der Sage nach Jason mit seinen Argonauten aufgebrochen sein, um auf der beschwerlichen Reise nach Kolchis das goldene Vlies zu finden.

Thessalien ist bekannt für seine einzigartige Flora und Fauna. Besonders die Bergwelt rund um den sagenumwobenen Berg Olymp, ist ein Paradies für alle, die gerne mit dem Rucksack unterwegs sind und einen ganz individuellen Urlaub erleben wollen. Die stille und erhabene Bergwelt, mit den Gipfeln von Olymp, Othris und Pindos und den entlegenen Bergdörfern, gehört zu den schönsten Gegenden in ganz Griechenland. Aber auch wer das Stadtleben liebt, der kommt in Thessalien auf seine Kosten. Die Hauptstadt der Region Larisa ist eine kleine und gemütliche Stadt, mit einer wunderschönen Strandpromenade.

Empfehlen/Bookmark

Teilen heisst lieben!

Empfehle reiseinfoweb.de deinen Freunden und Bekannten via Facebook und Twitter, über E-Mail oder einfach am Telefon. Wenn du eine Webseite hast, verlinke uns bitte!