Akropolis

Akropolis

Akropolis (©SBA73-flickr.com)

Wer an Griechenland oder an Athen denkt, der wird sehr wahrscheinlich auch automatisch an die Akropolis denken. Der heilige Felsen, hoch über der Altstadt der griechischen Hauptstadt, gilt als das Meisterwerk in der klassischen Antike und blickt auf eine schon 5000 Jahre alte Geschichte zurück.

Ursprünglich war die Akropolis („Bergstadt“) eine Wehr- und Befestigungsanlage und wurde erst später zu einer Kultstätte. Ihre Blütezeit hatte die Akropolis zwischen 462 und 429 vor Christus und in dieser Zeitspanne wurden auch die drei Tempel der Schutzgöttin Athene gebaut, die noch heute über die Stadt Athen wacht.

Akropolis

Akropolis (©agelakis-flickr.com)

Einer der schönsten Tempel ist das Parthenon, der für viele Experten das perfekte Beispiel für die antike Architektur darstellt. Dieser Haupttempel aus weißem Marmor wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach fast zerstört und immer wieder aufwändig restauriert. Heute ist dieser Tempel der meist besuchte innerhalb der Akropolis. In jedem Jahr kommen rund zwei Millionen Menschen auf die Akropolis, um dieses Kunstwerk zu sehen.

Akropolis

Akropolis (© Jeremy Duguid-flickr.com)

Am Fuß der Akropolis befindet sich ein sehr interessantes Museum, in dem man viel über die Akropolis, ihre Vergangenheit und auch über ihre Zukunft erfahren kann.

Empfehlen/Bookmark

Teilen heisst lieben!

Empfehle reiseinfoweb.de deinen Freunden und Bekannten via Facebook und Twitter, über E-Mail oder einfach am Telefon. Wenn du eine Webseite hast, verlinke uns bitte!